Arbeitsanweisungen zu Videomitschnitten in digitalen Lehrendenbildungskonferenzen

Autor/innen

  • Sabine Hoffmann Università degli Studi di Palermo
  • Gabriele Kasper University of Hawai‘i at Mānoa

DOI:

https://doi.org/10.17192/ziaf.2021.1.8423

Schlagworte:

DaF-Lehrendenbildung, multimodale Konversationsanalyse, Videokonferenzen, Anweisungen

Zusammenfassung

Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit interaktionalen Vorgängen bei Videokonferenzen, die im Rahmen einer internationalen Aus- und Fortbildungsveranstaltung für DaF-Lehrkräfte stattgefunden haben. Dabei liegt der Fokus darauf zu zeigen, wie die Moderatorin das dem LEELU-Projekt (Lehrkompetenzentwicklung für den extensiven Leseunterricht) zugrundeliegende LehrerInnenbildungskonzept für die Besprechung der Unterrichtsmitschnitte innerhalb der Konferenzinteraktion in Arbeitsanweisungen an die DaF-Lehrkräfte umsetzt und wie die Lehrenden ihre Beiträge an den Arbeitsanweisungen orientieren. Dazu wurde das Videomaterial einer multimodalen Konversationsanalyse unterzogen. Hier zeigte sich, dass sich die Anweisungen der Moderatorin sukzessive von der Modellvorgabe entfernen und den Arbeitspraktiken der Lehrenden angepasst werden. Hinzu kommt, dass wiederholt Unsicherheiten bei den Lehrkräften und der Projektmitarbeiterin darüber zu verzeichnen sind, wie sie mit dem Videomaterial während der Besprechung verfahren sollen. Daher sollten Bildungsmaßnahmen, die (auch) darauf abzielen, Lehrende für die Analyse von Unterrichtsmitschnitten zu qualifizieren, das professionelle Sehen der Lehrenden durch die gezielte und detaillierte Arbeit am Videomaterial fördern.

Downloads

Veröffentlicht

06-11-2021 00:00

Ausgabe

Rubrik

Beiträge